Presse

Gala 2011
Varieté mit Witz und Tempo
Man glaubt es kaum, dass sie schon 16 Jahre alt ist: Die Lingener Comedygala kam nämlich so jugendlich frisch daher, dass es eine helle Freude war. Wer ins Lingener Theater gegangen war und vielleicht etwas in Richtung „Oliver Pocher“ erwartet hatte — tja, der war sicherlich fehl am Platz. Hier setzt die einzige Kritik an dieser Veranstaltung an, denn der Titel erscheint fast ein wenig wie eine „Mogelpackung“: Hier wird Spitzenkunst auf sehr hohem Niveau geliefert, ganz im Sinne des guten, alten und hochqualitativen Varieté-Theaters.

Gala 2010 - Jubiläum 15 Jahre
Schwachsinn mit Stil - Comedy Gala im Lingener Theater begeisterte. Die auftretenden Künstler heben sich wohltuend von den Scharlatanen ab, welche man leider immer öfters in diesem Bereich der Kleinkunst begegnet.
15. Gala in der Osnabrücker Zeitung 18.01.2010

Gala 2009
Fast 3 Stunden Lachen und Staunen waren angesagt, auch wenn mancher Gag auf Kosten einiger Besucher ging - dem Publikum gefiel es. "Die Leute sollen lachen oder flennen", sagt Zuckmayer über das Theater. Ersteres wurde voll erreicht.
14. Gala in der Osnabrücker Zeitung 21.01.2009

Gala 2008
Ein glückliches Händchen bewies die Veranstaltungsagentur A&O auch bei der 13. Comedygala im ausgebuchten Theater an der Wilhelmshöhe. Das ausgesuchte Programm konnte an zwei Tagen mit einer Mischung aus Komödie, Akrobatik, Zauberei und urkomischer Musik auftrumpfen.
13. Gala in der Osnabrücker Zeitung 22.01.2008

Gala 2007
Spaß ohne Ende im Theater an der Wilhelmshöhe. Die Gala am Freitag und am Samstag steckte voller Spaß für das Publikum. Drei Stunden beste Unterhaltung und Lachen bis zum Abwinken - was will man mehr? Zugaben!
12. Gala in der Osnabrücker Zeitung 24.01.2007

Gala 2006
Mit einer Mischung aus Begrifsstutzigkeit und schlauer Selbstironie gelang es der Moderatorin Rosemie, den roten Kalauerfaden in den Händen zu behalten. Mit vier männlichen Mitstreitern ging es im ausverkauftem Theater auf eine ausgedehnte Gagreise. Das das starke Programm rund und kurzweilig wurde, lag gewiss auch an den Mitwirkenden aus dem Zuschauerraum.
11. Gala in der Osnabrücker Zeitung 22.01.06

Gala 2005
Sie ist zu einem Mega-Event geworden und ihren Super-Ruf verdient. Auf der Bühne stehen wirkliche Könner dieses Genres, welche ganz eigene und großartige Programme zu bieten haben. dabei orientiert man sich wohl eher am Niveau und Stil des guten alten Varietés mit seinem hohen Qualitätsanspruch...und das ist auch gut so!
10. Gala in der Osnabrücker Zeitung 25.01.05

Gala 2004
Wenn Lachen die beste Medizin ist, dann dürften die Besucher der 9. Lingener Comedygala im voll besetzten Theater an der Wilhelmshöhe für längere Zeit keinen Arzt benötigen. Und das angesichts der Kosten, die dank der Gesundheitsreform auf einen zukommen. Ein erfreulicher Nebeneffekt des Abends, der auch sonst Gewinn bringend war.
9. Gala in der Osnabrücker Zeitung 30.01.2004

Gala 2003
...Fazit: Es gab Kunst und Können, Gefühl und Heiterkeit. Jeder Programmteil war für sich genommen ein Kleinkunstjuwel. Was fehlte, war eigentlich nur der klassische Dampfplauderer mit ein paar zündenden, ruhig auch einmal platten Gags zum herzhaften Ablachen.
8. Gala 2003 - Pressetext Georg Weßling

Gala 2002
...Allen Pisastudien zum Trotz: Auch wer lacht bis das Zwerchfell schmerzt, kann dabei etwas lernen. Die 7. ComedyGala in der Wilhelmshöhe war eine überzeugende Rehabilitation der Spaßgesellschaft. Abräumer des Abends aber war ohne Zweifel der stumme Herr Niels. In Hannawald-Haltung mit einem Neigungswinkel von mehr als 40 Grad erstarrte er zur Statue, und die gemeinsam mit Helmschrot inzenierte Zeitlupenstudie war ein Hochgenuss.
7. Gala in der Osnabrücker Zeitung 18.01.2002

Gala 2001
Trainingslager für die Lachmuskeln....
Einen Glanzpunkt setzte die originelle Bauchrednernummer von Andreas Römer. Gemeinsam mit Junge Junge glänzte Römer dann auch noch in einer Hutnummer der Extraklasse......C. Engels jonglierte mit rotierender Kettensäge und verzapfte so lange blanken Unsinn, bis das Publikum raste und sich wirklich jeder vor Lachen bog....
Zeit für Schadenfreude: Wer nicht da war, konnte die Gala nicht sehen und darf sich ärgern bis zum nächsten Jahr.
6. Gala in der Osnabrücker Zeitung 25.01.2001

Gala 2000
Comedy in Lingen: Abendfüllendes Programm mit Schwung und Esprit....
Ein Publikum das sofort mitgeht, wünscht sich jeder Künstler. Dies gelang Roger Schmitz und Andy Wallace besser bekannt als Duo "Get a Grip" auf Anhieb......
.... Gespannt können die Besucher auf der nächsten Gala Anfang kommenden Jahres sein, denn da stellt sich die Frage, ob sie überhaupt noch zu steigern ist.
5. Gala in der Osnabrücker Zeitung 27.01.2000

Gala 1999
Dem A&O Veranstaltungsservice war es nach drei vorausgegangenen erfolgreichen Veranstaltungen mit der von ihm völlig neu arrangierten Gala auf Anhieb gelungen, das Publikum zu begeistern und das Theater zu füllen....."Erna Schänder" begeisterte als "kesse Politesse"........."Knäcke" verursachte ein Inferno auf der Bühne und verstand dies so perfekt zu inszenieren, das es kaum hätte realer sein können.
4. Gala in der Osnabrücker Zeitung 22.01.1999

Gala 1998
Was für ein Beben in den Zuschauerreihen. Ersklassige Künstler heitzten so richtig ein.
3. Gala in der Osnabrücker Zeitung 22.08.1998

Gala 1997
Anspruchsvolle Comedygala bot jungen Künstlern Chance.
2. Gala in der Osnabrücker Zeitung 10.10.1997

Gala 1996
Überraschungen bei der 2. Lingener Kleinkunstnacht. Kunterbunte, kontrastreiche Vielfalt bestimmte das Programm der Kleinkunstnacht
1. Gala in der Osnabrücker Zeitung 22.08.1996

Gala 1995
Der Anfang am 06.05.1995
1. Lingener Kleinkunst- und Varieté Nacht
(Leider keine Presse)



(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten - Werner Wessel

Diese Seite drucken